Nicht jeder Metallbauer kann von sich sagen, dass er schon mit zahlreichen Künstlern und Architekten bei Projekten für Kapellen, Kirchen und Klöstern zusammengearbeitet hat. Wenn es um sakrale Gegenstände geht, ist besonders viel Einfühlungsvermögen und Sensibilität gefragt. Auf der Schnittstelle von Handwerk und Kunst fertigten wir – typischerweise aus Messing – sakrale Werkstücke in enger Abstimmung mit den entwerfenden Künstlern; ein Arbeitsfeld, das auch für uns immer wieder etwas Besonderes ist.

Klosterkapelle Cusanusstift, Bernkastel.

Zum 550. Todestag des Klosterstifters, Philosophen und Kardinals Nicolas Cusanus wurde die Kapelle des Cusanusstifts in Bernkastel-Kues neu gestaltet. Nach dem Entwurf der Architektin Eva von Stein wurde der „Goldgrund“ des Hochaltars über die Grabplatte bis in den Gemeinderaum weitergeführt. Ein neuer Zelebrationsaltar mit Ambo liegt in einer Achse mit der Grabplatte, unter der das Herz des Cusanus ruht. So bietet der Goldgrund gleichzeitig Rahmung und Schutz für die Cusanusgrabplatte. Wir fertigten die begehbaren Messingplatten des Goldgrundes, Ambo, Sedilien und Altar.

 

Architektin: Eva von Stein

Priorat St. Ansgar, Nütschau, Kapelle im Herrenhaus.

Doppelflügel-Tabernakel mit im Kreuz befindlichem Türriegel. Innenseite mit Strukturblechen auf den Innentüren. Fußplatte für Monstranz mit Aufnahme für Hostien. Tisch aus MS Vierkant- und Flachprofilen zu Tischzarge mit Fußrahmen gefügt. Alle Elemente aus Messing, gebürstet und verzinnt.

 

Künstler: Prof. Gisberth M. Hülsmann.

Clara Fey Gymnasium, Bad Godesberg.

Wanddekoelemente mit Marienbild von Lucia Herden, Overath. Weihwasserbecken auf Granitstele. Ambo, massive Buchauflage. Vortragekreuz, Stange geschmiedeter Kopf, Kreuz vergoldet. Sedilien, Sitzmöbel . Ewiges Licht, handgebogener geschmiedeter Haltedorn mit Auflageteller. Tabernakel, in die Wand eingelassener Schrank mit Front und Seitenblende. Kredenz, Ablageplatte mit Kragarmen. Alle Elemente in Messing, Oberfläche verzinnt, teilweise vergoldet.

 

Entwurf: Matthias Heiermann, Köln.

Karl-Rahner-Haus, Freiburg.

Tabernakel. Massive Messingplatten zu Kubus gefügt, Oberfläche gebürstet, verdeckte Scharniere.

 

Entwurf: Klaus Simon, Krefeld.